museum-digitalhessen

Close

Search museums

Close

Search collections

Objects found: 29. Searched for: Person/Institution: Carl Rahl (1812-1865). Sorted by: Modify search parameters.

Help for the extended search

You can combine multiple search parameters.

Some of the available search fields allow direct entering of search terms. Right behind these fields, you can find a small checkbox. If you fill in your search term, the search generally runs for any occurrences of the entered string. By enabling the small checkbox ("Exact"), you can execute a search for that exact term.

There are also option menus. You can select search conditions by clicking on their respective entry in the appearing list there.

The third type of fields that neither have an "exact" checkbox nor consist of a list, reacts to your inputs. Once you type in some text, a list of suggested terms appears for you to select from.

Search optionsX ?

Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum - "Ernst Willers" (museum-digital:hessen)
Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum Gemäldesammlung [IV-00976]

Ernst Willers

Ernst Willers (Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum CC BY-NC-SA)

Description

Ernst Willers (1803–1880) aus Oldenburg war Schüler der Düsseldorfer Akademie, wo er Freundschaft mit Wilhelm Schirmer schloss. Um 1830 wechselte er nach Dresden und wandte sich unter dem Einfluss von Johan Christian Clausen Dahl der Technik der Ölskizze zu. Von 1835 bis 1863 lebte Willers , ein überzeugter »Deutsch-Römer«, in Rom, unterbrochen von Studienaufenthalten in Griechenland (1843 und 1857/59). 1864 zog er, zum Großherzoglich Oldenburgischen Hofmaler ernannt, nach München. Die italienische und die griechische Landschaft waren seine bevorzugten Themen. Sein Nachlass wird im Landesmuseum Oldenburg bewahrt. Rahl porträtierte Willers , den ein theatralischer roter Überwurf aus der Bildnisreihe hervorhebt, während seines römischen Aufenthalts. (Quelle: Maisak/Kölsch: Gemäldekatalog (2011), S. 212)
Das Gemälde gibt Ernst Willers ist im Bruststück wieder. Vor einem dunklen, unbestimmbaren Hintergrund ist Willers mit einem voluminösen, in breiten Falten liegenden Umhang dargestellt. Sein Haar ist lockig aus der Stirn gekämmt, der Mund und das Kinn sind vollständig von einem Bart bedeckt, der bis auf seinen Kragen fällt.

Inscription

Vorderseite signiert und datiert links unten, Pinsel in Hellbraun: "C. Rahl / Roma 1838." / Rückseite auf dem Keilrahmen alter Klebezettel, hangeschrieben: "Ernst Willers / Landschaftsmaler / geb. Oldenburg 1804" (verdeckt durch Rückseitenschutz)

Similar objects

Vergleichsstück: Carl Rahl: Ernst Willers (Brustbild im Profil), 1842, Ölgemälde, (1906 bei Auguste Willers, Bremen)

Vergleichsstück: Carl Rahl: Ernst Willers, 1857, Öl auf Leinwand, (Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Schack-Galerie)

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

60,8 x 48,9 cm

Was depicted (Actor) ...
... Who:
Collected ...
... Who:
... When:
... Where:

Erworben 1865 als Geschenk von Carl Rahl, Wien

Painted ...
... Who:
... When:
... Where:

Literature

Keywords

[Last update: ]

The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.