museum-digitalhessen

Close

Search museums

Close

Search collections

Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum Kunstsammlung [III-E71-3-001-007]

Braun der Bär fängt sich in Reinekes Falle

Braun der Bär fängt sich in Reinekes Falle (Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum (CC BY-NC-SA)

Description

Im Vordergrund rechts Braun der Bär mit beiden Pfoten in der Spalte des Baumstamms klemmend, vor Schmerz brüllend. Im Baumstamm, der links halb in einen flachen Seitenarm des Flusses ragt, ist ein knorriges Gesicht zu erkennen. Rechts im Gebüsch Reineke Fuchs mit der Pfote nach links weisend, von wo sich die bewaffneten Bauern nähern: Ein Jüngling mit einem Korb als Schild, ein Mann mit einer Mistgabel als Waffe, einer runden Schüssel als Helm und einer Wanne als Schild sowie zwei weitere Männer, einer mit einer Axt und einer mit einem schweren Stein und einem Stiefelknecht am Gürtel.

Bezeichnet: Unten links gestochen "Wilhelm Kaulbach gez:", unten rechts "Rudolf Rahn gest:", darunter rechts "Gedrukt von W. Wick in München". Innerhalb der Darstellung unten rechts auf einem hölzernen Keil "WK".
Erschienen in: Reineke Fuchs von Goethe. Mit Zeichnungen von Wilhelm von Kaulbach, gestochen von R. Rahn und A. Schleich. München: Verlag der Literarisch-Artistischen Anstalt 1846, nach S. 24.

Material/Technique

Stahlstich

Measurements

Darstellung: 20,3 x 20,4 cm - Platte: 25,0 x 23,0 cm - Seite: 32,8 x 26,3 cm

Was depicted (Actor) ...
... Who:
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Printing plate produced ...
... Who:
... When
... Where
Printed ...
... Who:

Relation to people

Links / Documents

Keywords

Object from: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum

Das 1859 gegründete Freie Deutsche Hochstift zählt zu den ältesten literatur- und kunstwissenschaftlichen Forschungsinstituten Deutschlands und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page