museum-digitalhessen

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Frankfurter Goethe-Haus / Freies Deutsches Hochstift Joachim Dunkel - Reineke Fuchs [III-15498-001/054]

Bellyn der Widder erkundigt sich an der Türe Reinekes nach dem Verbleib Lampes des Hasen

Bellyn der Widder erkundigt sich an der Türe Reinekes nach dem Verbleib Lampes des Hasen (Frankfurter Goethe-Haus / Freies Deutsches Hochstift * Dr. Maria Dunkel, (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2013 RR-F)
Herkunft/Rechte: Frankfurter Goethe-Haus / Freies Deutsches Hochstift * Dr. Maria Dunkel, (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2013 (RR-F)

Beschreibung

Links Reineke, rechts Bellyn der Widder.
Bezeichnet: Unten rechts "J.D. 74 / 19.9. III", verso "1/54".
Erschienen in: Joachim Dunkel. Zeichnungen zu "Reineke Fuchs" von Johann Wolfgang von Goethe, Berlin 1987, S. 113.

Material/Technik

Feder in Schwarz

Maße ...

24,5 x 33,2 cm [Blatt]

Hergestellt ...
... wer:
... wann
Wurde abgebildet (Akteur) ...
... wer:

Bezug zu Personen oder Körperschaften ...

Links/Dokumente ...

Schlagworte

Objekt aus: Frankfurter Goethe-Haus / Freies Deutsches Hochstift

Das 1859 gegründete Freie Deutsche Hochstift zählt zu den ältesten literatur- und kunstwissenschaftlichen Forschungsinstituten Deutschlands und ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: 23.07.2016]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.