museum-digitalhessen

Schließen
Schließen
Taunus-Rhein-Main - Regionalgeschichtliche Sammlung Dr. Stefan Naas Die Reichsdörfer SULZBACH und SODEN Historische Urkunden und Druckschriften aus dem TAUNUS und FRANKFURT [1613]

Urkunde der Gemeinden Sulzbach und Soden vom 13. August 1613

Urkunde der Gemeinden Sulzbach und Soden vom 13. August 1613 ( CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Urkunde der Gemeinden Sulzbach und Soden vom 13. August 1613

Genannte Mitglieder von Gericht und Gemeinde der Kirchspiele Sulzbach und Soden erklären Folgendes: Man habe die Mitnachbarn und Einwohner Hans Herr von Sulzbach und Hans Christ ("Christens Hanßen") zu Soden, bevollmächtigt und beauftragt, bei Kaiser Matthias I. um Bestätigung des Privilegs nachzusuchen, das Kaiser Sigismund den Dörfern Sulzbach und Soden ausgestellt hatte. Nun versprechen die Gemeinden, ihre beiden Gesandten für alle Unkosten, Mühen, Gefahren usw. zu entschädigen, die sie auf der Reise erlitten haben oder noch künftig erleiden werden.
Bei den Gerichts- und Gemeindemitgliedern handelt es sich um folgende Personen:

Sulzbach:
Wolf Schöffer, Hans Ewalt, Hans Steder[?], Ibs Löll, Hans Staar, Schöffershans, Hans Rebenstöckers, Kaspar Frühwein, Heinrich Schuch, Kaspar Boch, Christian Deubinger, Hans Konrad ("Conratshanß"), Hans F[…]höffer, Heinrich […]dner, Georg Mappes, Peter Straßhomb[?], Lorenz Nuhbe, Peter Jung, Georg Fölbell, Konrad Funck, Nikolaus […]reiff, Kaspar Schneider, Hans Nuhbe, […] […]umpell, Jakob Jung, Jäckel vom Hayn, Dietz Arnoldt, Hans Koch/Boch[?], Georg Löll, Ibs Ewalt, Georg Ewalt, Hans Fölbel, Hans Klotzmann, Hans […], Claus Bender, Jakob Fölbel, Peter Ibs ("Ibsen Peter"), Georg Medt, Konrad Petge der Alte, Konrad Petge der Junge, Georg Frosch, Philipp Weygell, Lud[wig] […], Dunges Peter, Georg Fritz, Hans Schmuck, Hans Philipps, Jakob Roßbacher, Lorenz Boch, Georg Köbel, Kaspar Fülbel, Konrad Köbel, Konrad B[…], Hans Jungel, Hans Müller der Junge, Georg vom Hayn, Hans Herr, Georg Schnuck/Schunck[?], Hildt Köbel, Hans Holl, Hans Müller der Alte, Jäckel vonn Hayn.

Soden:
Hans Fülbel, Peter Haber, Lorenz Franck, Jäckel Fülbel, Hans Cristian, Peter Christmann, Christian Wederauer, Michel Prethardt, Johann Kayser, Johann Krauß, Peter Groß, Hans Hoffmann, Johann Bommersheim, Heinrich Weygell, Ibs Martini, Meister Jakob Becker, Jakob Becker der Junge, Hans Prethart, Hartmann Weigel, Hans Jung, Johann Gebhardt, Jäckel Bommersheim, Jakob Köbel, Johann Ruloff, Jakob vom Hayn, Hans Christ ("Christens Hanß"), Hans Steffann, Stoffel Weigandt, Peter Mappes, Hans Becker ("Beckers Hanß"), Konrad Christian, Johann Jung, Leonhard Hartmann, Peter Roder, Hans Gebhardt, Hans Sembeler, Peter Konrad, Jakob Jung, Georg Schötter, Peter Schötter, Konrad Bommersheim, Paulus Christian, Johann Schöffer, Paulus Pfeil, Peter Müller, Hans Bommersheim, Andreas Herr, Johann Bein, der N. N. Schreiner, Hans Martini für sich und vorgenannte, Andreas Breithart, Georg Bommersheim, Jakob Nub.
Bei dem erwähnten Privileg handelt es sich um das Privileg vom 2. April 1434 (Basel), mit dem Kaiser Sigismund den Gemeinden Sulzbach und Soden alle Rechte (Gericht, Freiheit, Almende, gute Gewohnheit) bestätigte, insbesondere diejenigen, die sich auf ihr Verhältnis zu Frankfurt beziehen; vgl. Privilegien 406, 423 und 533.

Zeugen:
Jacob Streus[?] und Konrad Bair, Gerichtsschöffen zu Schwalbach in der zum Kurfürstentum Mainz gehörigen Herrschaft Königstein

Beglaubigung:
Siegel des kaiserlichen Notars Dr. jur. Zacharias Palthenius (verloren).

Datumszeile:
Geben vnnd geschehen zue Sultzbach denn dreyzehendten tag Augusti, Anno Tausent Sechshundert vnnd Dreyzehenn.

Laufzeit:
13.08.1613

Personen:
Matthias, Kaiser; Sigismund, Kaiser; Schöffer, Wolf; Ewalt, Hans; Steder, Hans; Löll, Ibs; Staar, Hans; Schöffershans; Rebenstöckers, Hans; Frühwein, Kaspar; Schuch, Heinrich; Boch, Kaspar; Deubinger, Christian; Konrad, Hans; Mappes, Georg; Straßhomb, Peter; Nuhbe, Lorenz; Jung, Peter; Fölbell, Georg; Funck, Konrad; Schneider, Kaspar; Nuhbe, Hans; Jung, Jakob; Hayn, Jäckel vom; Arnoldt, Dietz; Boch, Hans; Löll, Georg; Ewalt, Ibs; Ewalt, Georg; Fölbel, Hans; Klotzmann, Hans; Bender, Claus; Fölbel, Jakob; Ibs, Peter; Medt, Georg; Petge, Konrad: der Alte; Petge, Konrad: der Junge; Frosch, Georg; Weygell, Philipp; Dunges, Peter; Fritz, Georg; Schmuck, Hans; Philipps, Hans; Roßbacher, Jakob; Boch, Lorenz; Köbel, Georg; Fülbel, Kaspar; Köbel, Konrad; Jungel, Hans; Müller, Hans: der Junge; Hayn, Georg vom; Herr, Hans; Köbel, Hildt; Holl, Hans; Müller, Hans: der Alte; Hayn, Jäckel vom; Fülbel, Hans; Haber, Peter; Franck, Lorenz; Fülbel, Jäckel; Christian, Hans; Christmann, Peter; Wederauer, Christian; Prethardt, Michel; Kayser, Johann; Krauß, Johann; Groß, Peter; Hoffmann, Hans; Bommersheim, Johann; Weygell, Heinrich; Martini, Ibs; Becker, Jakob; Prethart, Hans; Weigel, Hartmann; Jung, Hans; Gebhardt, Johann; Bommersheim, Jäckel; Köbel, Jakob; Ruloff, Johann; Hayn, Jakob vom; Christ, Hans; Steffann, Hans; Weigandt, Stoffel; Mappes, Peter; Becker, Hans; Christian, Konrad; Jung, Johann; Hartmann, Leonhard; Roder, Peter; Gebhardt, Hans; Sembeler, Hans; Konrad, Peter; Jung, Jakob; Schötter, Georg; Schötter, Peter; Bommersheim, Konrad; Christian, Paulus; Schöffer, Johann; Pfeil, Paulus; Müller, Peter; Bommersheim, Hans; Herr, Andreas; Bein, Johann; Martini, Hans; Breithart, Andreas; Bommersheim, Georg; Nub, Jakob; Streus, Jakob; Bair, Konrad; Palthenius, Zacharias;

Sachbegriffe:
Privileg; Gesandtschaft

Orte:
Sulzbach; Soden; Schwalbach

Kopie im Institut für Stadtgeschichte Signatur: Dörfer 1088

Material/Technik

Pergament

Maße

BxH

Abschrift

Original: Deutsch

Wir nachbenante Der Dörffer, Gericht Vnnd Gemeindte Der / Kirchspiel Sultzbach vnnd Soden, mit nahmen wolff Schöffer, Hans Ewalt, Hans Steder[?], Ibs Löll, Hans Staar, Schöffershans, Hans Rebenstöckers, Casper Frühwein, heinrich / Schuch, Casper Koch/Boch[?], Christian Deubinger, Conratshanß, Hanß F[…]höffer, heinrich […]dner, Georg Mappes, Peter Straßhomb[?], Lorentz Nuhbe, Peter Jung, Georg Fölbell, / Conradt Funck, Niclaus […]reiff, Caspar Schneider, Hanß Nuhb[e], […] […]umpell, Jacob Jung, Jäckel vom Hayn, Dietz Arnoldt, Hanß Koch/Boch[?], Georg Löll, Ibs / Ewalt, Georg Ewalt, Hannß Fölbel, Hanß Klotzmann, Hanß […], Clauß Bender, Jacob Fölbel, Ibsen Peter, Georg Medt, Conradt Petge der Alt, / Conradt Petge der Jung, Georg Frosch, Phielieps Weygell, Lut[wig?] […], Dunges Peter, Georg Fritz, Hanß Schmuck, Hannß Phielieps, Jacob Roßbacher, Lorentz / Boch, Georg Köbel, Caspar Fülbel, Conradt Köbel, Conradt B[…], Hanß Jungel, Hanß Müller der Jung, Georg vom Hayn, Hanß Herr, Georg Schnuck/Schunck[?], / Hildt Köbel, Hanß Holl, Hanß Muller der Alt, Jäckel vonn Hayn, alle Inwohner zue Sultzbach, vnnd dann Hanß Fülbel, Peter Haber, Lorentz Franck, Jäckel / Fülbel, Hanß Cristian, Peter Christmann, Christian Wederawer, Michel Prethardt, Johann Kayser, Johan Krauß, Peter Groß, Hanß Hoffmann, Johann Pommers- / heim, Heinrich Weygell, Ibs Martini, Meister Jacob Becker, Jacob Becker der Jung, Hanß Prethart, Hartmann Weigel, Hannß Jung, Johann Gebhardt, / Jäckel Bommerßheim, Jacob Köbel, Johann Ruloff, Jacob vom Hayn, Christens Hanß, Hanß Steffann, Stoffell Weigandt, Peter Mappes, Beckers Hanß, / Conradt Christian, Johann Jung, Leonhart Hartman, Peter Roder, Hanß Gebhardt, Hanß Sembeler, Peter Conradt, Jacob Jung, Georg Schötter, Peter / Schötter, Conradt Bommerßheim, Paulus Christian, Johann Schöffer, Paulus Pfeil, Peter Muller, Hannß Bommersheim, Andreas Herr, Bein Johann, der N. N. / Schreiner, Hanß Martini fur sich vnnd Ehegemelte, schreiner Andreas Breithart, Georg Bommersheim, Jacob Nub, alle Nachbarn vnd Innwohner zue / Soden, Bekennen offentlich vnnd Thun Kundt fur Jedermäniglich, fur vnß vndt vnsere Erben, Erbnehmen vnnd Nachkhommen, sampt vnnd sonders: Nach dem / wier vnsern Mitnachbawern vnnd Innwohnern Hanß Herrn von Sultzbach vnnd Christens Hanßen zue Soden, Gewalt vnnd befelch bey der Römischen Kayserlichen / Mayestett Matthiae Primo, Mehrern deß Reichs etc., vnserm aller gnädigsten Herrn vmb Confirmation vnsers von Kayser Sigismundo höchst säligster gedächtniß ertheil- / ten vnnd erworbenen, von vnderschiedenen Römischen Kaysern aber Confirmirten [privilegii] Inn vnderthänigster gehorsam vnnd gebührender Reuerentz, mit vnderthänigster er- / bietung vnsern Trewen vnnd vngesparten fleisses angenommen willigen diensten[?], die wir auch mit darsetzung vnsers Leibs, guts vnd Bludts, bey tag vnd Nacht, In- / ner vnd ausser gefahr, vff kayserlichen gethanen befehl, zue praestiren vnd [zue] leisten vhrpütiglichen, vns Schultigst erkent, demutiglichen an zue suchen vffgetragenn V[nd?] / dann sie die Constituti nit allen hierüber ein Mehrere vnkosten, muhewaldungen vnd verrichtungen alß wir wol vermeinen können, Sondern auch vn[gunst?] / widerwillen, Haß, Neidt vnnd ander, benahmliche vnnd vnbenahmliche gefahr, so wol vff der Rayß alß ihrer Wiederkunfft, welcher s[ie?] [sonst?] / kein satisfaction vnd ersetzung[?] habenn möchten, vnderschiedtlich […] […] […], daß wier demnach in guten wahren trewen / geredt vnnd versprochen haben, geredtenn vnnd versprechen auch gegen we[…]lichen in Crafft dieses offenen Brieffs fur Vns vnd vnsere Nachkommen, die / obgenanten Hanß Herrn [vonn?] Sultzbach vnd Christenshansen von Sod[en], vnsere liebe Mitnachbahrn vnnd mit Innwohner, aller vnd jecklicher beruhrter / außgelegter vncosten, muhewaltung, verrichtung vnd gefahr d[…] […] H[…] außgestandten oder ins kunfftig auß zue stehen wehre, wie oder vonn was / daß beschehe, vnnd waß ihnen dieser Constitution gewalts vnd befel[hs?] [ha]lben vnrathes oder Last entstandten were oder wurde, gäntzlich vnd zuemahl / one alle wieder redt, oder Verzuckh, in billigen zuuergnugen, zuentgelten, zuentledigen, zuenthäben, zue lösen vnnd gantz Schadtloß zue halten. Deßen zue vhrkundt habenn wier obgenante die gemeinde der dörffer Sultzbach vnd Soden gebethenn vnd erbetten denn Ehrnuesten vnd Hochgelährten Zachariam Palthenium, / der Rechten Doctorn vnnd kayserlichen Notarium, daß er sein Insiegell ahn diesen Brieff, doch ihme vnnd seinen Erben Sonder schadten, Inn bey sein der Ehr- / samen Jacob Streusen[?] vnnd Conrats Bairs, Gerichtsschöffen zue Schwalbach Inn dem Churfürstenthumb Maintz Königsteiner Herrschafft, alß gebettene / gezeugen dieser Satisfaction, Assecuration vnnd Sigillation dieses brieffs gehenckt. Geben vnnd geschehen zue Sultzbach denn dreyzehendten / tag Augusti, Anno Tausent Sechshundert vnnd Dreyzehenn.
Ausgefertigt ...
... wer: Zur Personenseite: Gericht Sulzbach
... wann
... wo More about the place

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Bezug zu Orten oder Plätzen

Ausgefertigt
Sulzbach (Taunus)
8.528888702392650.133056640625assets/icons/events/Event-14.svg0.0614
[Geographischer Bezug]
Sulzbach (Taunus)
8.528888702392650.133056640625assets/icons/events/Event-22.svg0.0622
Karte
Taunus-Rhein-Main - Regionalgeschichtliche Sammlung Dr. Stefan Naas

Objekt aus: Taunus-Rhein-Main - Regionalgeschichtliche Sammlung Dr. Stefan Naas

Um die Geschichte des Rhein-Main-Gebietes, insbesondere die der Stadt Steinbach am Taunus und ihrer Nachbarkommunen zu dokumentieren und zu erhalten,...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.