museum-digitalhessen

Close

Search museums

Close

Search collections

Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum Gemäldesammlung [IV-1955-009]

Ungedeutete Szene

Ungedeutete Szene (Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum RR-F)
Provenance/Rights: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum / Ursula Edelmann (RR-F)

Description

Mehrfigurige Komposition: Eine hoch aufgerichtete, pathetisch gebietende weibliche Gestalt im Profil verweist eine im Dunkeln untergehende männliche Gestalt mit langen weißen Haaren und Bart, während eine zweite weibliche Gestalt jene kniend zu besänftigen sucht; schlaglichtartige Ausleuchtung der Hauptfigur (unterstützt durch helle Bekleidung), während alles andere im Dunkeln versinkt; am linken Bildrand erscheint eine Skizze mit der Darstellung einer Rückansicht einer männlichen Gestalt - greift auf Studien des menschlichen Körpers zur Zeit der Antike zurück und die Auseinandersetzung mit der Kunst Michelangelos (vgl. "König Lear verstößt seine Tochter Cordelia", IV-1959-16, Gem.Kat. FDH 1982, Nr. 30 und "Die wahnsinnige Kate", IV-1955-7,Gem.Kat. FDH 1982, Nr. 33).

Werkverzeichnis:
Schiff 1973.1500

Inscription

Nicht bezeichnet / Rückseitig auf der Leinwand Klebezettel, gedruckt: "THE LORD NORTH WROXTON ABBEY, BANBURY. / TELEPHONE: 222 BANBURY" (kopfüber aufgeklebt), handschriftlich in Feder: "This picture by Fuseli hung over the fire place / in My Mothers dressing room at [unleserlich] / I brought it out of [unleserlich] in Febr 1929 / & gave it to [Mea?] / North.".

Similar objects

Steht in Bezug zu: Johann Heinrich Füssli: Lady Macbeth Seizing the Daggers / Lady Macbeth, die Dolche ergreifend, 1812. Öl auf Leinwand, London, Tate Gallery, Inv. Nr. T00733

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

66,7 x 76,6 cm

Collected ...
... Who:
... When
... Where

Erworben 1955 von dem Kunsthändler Arthur Kauffmann, London

Painted ...
... Who:
... When [About]

Literature

Keywords

Painted Painted
1810 - 1825
Collected Collected
1955
1809 1957

Object from: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum

Das 1859 gegründete Freie Deutsche Hochstift zählt zu den ältesten literatur- und kunstwissenschaftlichen Forschungsinstituten Deutschlands und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page