museum-digitalhessen

Close

Search museums

Close

Search collections

Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum Gemäldesammlung [IV-00966]

Vincenz Pilz

Vincenz Pilz (Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum / David Hall (CC BY-NC-SA)

Description

Der Bildhauer Vincenz Pilz (1816–1896) studierte an der Wiener Akademie und erhielt 1850 ein Stipendium für einen Aufenthalt in Rom, wo er vier Jahre verbrachte. Er schuf Bauplastiken und Statuen zur Ausschmückung öffentlicher Gebäude wie der Wiener Oper, dem Kunsthistorischen Museum und dem Parlamentsgebäude an der Ringstraße. (Quelle: Maisak/Kölsch: Gemäldekatalog (2011), S. 220)

Vincenz Pilz ist im Brustbild nach links vor neutralem Hintergrund dargestellt. Sein Körper ist nach links gewandt, sein Kopf und sein Blick sind auf den Betrachter gerichtet. Er trägt sein halblanges, braunes Haar nach hintern gekämmt und einen Kinn- und Oberlippenbart. Gekleidet ist er in eine dunkle Jacke , darunter ein weißes Hemd.

Inscription

Vorderseite nicht bezeichnet / Rückseite bezeichnet auf dem Keilrahmen, handschriftlich in Bleistift: "132"; in Blau: "12."; alter Klebezettel, handschriftlich in Feder: "Vinzenz Pilz / Bildhauer"

Similar objects

Vergleichsstück: Doppelporträt Carl Rahl und Vincenz Pilz, Öl auf Leinwand, 53,8 x 38,8 cm. Wien Museum

Material/Technique

Öl auf Leinwand, über dunkelbraunroter Grundierung

Measurements

52,7 x 42,1 cm

Painted ...
... Who:
Collected ...
... Who:
... When
... Where

Erworben 1865 als Geschenk von Carl Rahl, Wien

Was depicted (Actor) ...
... Who:

Literature

Keywords

Object from: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum

Das 1859 gegründete Freie Deutsche Hochstift zählt zu den ältesten literatur- und kunstwissenschaftlichen Forschungsinstituten Deutschlands und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.