museum-digitalhessen

Close

Search museums

Close

Search collections

Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum Gemäldesammlung [IV-01794]

Dido erhält Gastgeschenke des Aeneas

Dido erhält Gastgeschenke des Aeneas (Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum / David Hall (CC BY-NC-SA)

Description

Das Gemälde sowie sein Gegenstück galten bislang als eigenhändige Werke von Seekatz. Beide basieren auf zwei eigenhändigen, fast gleichgroßen Darstellungen zur Geschichte der Dido, die wahrscheinlich zu Beginn von Seekatz' letzter Werkphase, also um 1765 zu datieren sind. Die trockene, in vielen Details auch wenig geschickte Malweise der Frankfurter Gemälde zeigt jedoch, dass diese als Kopien eines unbekannten Künstlers nach Seekatz anzusehen sind. Die etwas glatte Gesamtwirkung deutet dabei eine wohl spätere Entstehung, vielleicht gegen Ende des 18. Jahrhunderts an. (nach: Maisak/Kölsch: Gemäldekatalog (2011), S. 278)

Werkverzeichnis: Emmerling 1991.77.101

Inscription

Vorderseite nicht bezeichnet / Rückseitig auf der Mittelstrebe des Keilrahmens neuere Aufschrift in Bleistift (20. Jh.): "bezeichn / J. C. Seekatz / 1744."

Similar objects

Kopie nach: Johann Conrad Seekatz: Dido erhält Gastgeschenke des Aeneas, um 1764. Öl auf Leinwand, 39,0 x 51,0 cm. Ludwigshafen, Wilhelm-Hack-Museum (Emmerling 1991, WvZ Nr. 100)

Material/Technique

Öl auf Leinwand, doubliert

Measurements

38,8 x 51,4 cm

Detailed description

Historische Zuschreibung:

Johann Conrad Seekatz (1719-1768) (nach: Michaelis 1982)

Was depicted (Actor) ...
... Who:
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Collected ...
... Who:
... When
... Where

Erworben 1939 von Carl Grünwald, Frankfurt am Main

Painted ...
... When [About]

Unbekannter Künstler

Intellectual creation ...
... Who:

Relation to people

Literature

Links / Documents

Keywords

Painted Painted
1775 - 1799
Collected Collected
1939
1774 1941

Object from: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum

Das 1859 gegründete Freie Deutsche Hochstift zählt zu den ältesten literatur- und kunstwissenschaftlichen Forschungsinstituten Deutschlands und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.