museum-digitalhessen

Close

Search museums

Close

Search collections

Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum Gemäldesammlung [OvH-17]

Porträt einer unbekannten Dame mit Hündchen

Porträt einer unbekannten Dame mit Hündchen (Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum © Leihgabe aus dem Besitz des Von Hofmannsthal Estate RR-F)
Provenance/Rights: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum © Leihgabe aus dem Besitz des Von Hofmannsthal Estate / David Hall (RR-F)

Description

Das Hüftbild einer im Sessel sitzenden Dame mit schwarzer Witwenhaube und im dunklen, rüschenbesetzten Kleid sowie mit einem Hündchen auf dem Schoß stammt laut Bezeichnung auf dem Keilrahmen aus Schloss Prielau in Zell am See (Land Salzburg). Das ehemals fürstbischöfliche Jagdschloss wurde 1936 von Gerty von Hofmannsthal, der Witwe Hugo von Hofmannsthals, erworben und als Wohnsitz genutzt. (Quelle: Maisak/Kölsch: Gemäldekatalog (2011), S. 368)

Inscription

Rückseitig auf dem Keilzahmen bezeichnet in blauem Stift: "American Property of Miss E. Hoenig / Castle Rielau", "6495"

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

81,5 x 64,9 cm

Collected ...
... Who:
... When
... Where

Erworben 2003 als Leihgabe von Octavian von Hofmannsthal, London.

Painted ...
... When [About]

Unbekannter Künstler

Literature

Keywords

Collected Collected
2003
Painted Painted
1750
1749 2005

Object from: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum

Das 1859 gegründete Freie Deutsche Hochstift zählt zu den ältesten literatur- und kunstwissenschaftlichen Forschungsinstituten Deutschlands und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.