museum-digitalhessen

Close

Search museums

Close

Search collections

Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum Gemäldesammlung [IV-1949-008]

Johann Philipp Fresenius

Johann Philipp Fresenius (Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum / David Hall (CC BY-NC-SA)

Description

Dreiviertelporträt, nach rechts gewandt. Johann Fresenius trägt eine Perücke mit lockigem Haar, bekleidet ist er mit einem schwarzen Priestergewand und Mühlsteinkragen, vor ihm liegt ein aufgeschlagenes Buch, das er mit der linken Hand aufhält, mit der rechten Hand fasst er sich an die Brust. Fresenius war Beichtvater der Familie Textor. Im Jahr 1748 traute Fresenius Johann Caspar Goethe und Catharina Elisabeth Textor und am 29. August 1749 taufte er ihren Sohn Johann Wolfgang.Fresenius diente ihm schließlich als Vorbild für die Figur des Oberhofpredigers in den »Bekenntnissen einer schönen Seele« in »Wilhelm Meisters Lehrjahren« (Vergleich: Maisak/Kölsch: Gemäldekatalog (2011)

Reproduziert in: Johann Christian Gottfried Fritzsch (1720-1802), Kupferstich, datiert 1755 (FDH, III-14693)
Reproduziert in: Johann Christoph Sysang (1703-1757), Radierung (FDH, III-01600)

Inscription

Das Buch mit gemalter, jedoch nur teilweise lesbarer Schrift / Rückseitig auf dem Holzbrettchen alt bezeichnet in Pinsel: "´Johan Philip Fresenius / Doctor und Senior Ministerii / in / Francfort / am Mayn"

Similar objects

Vorlage ist: Franz Lippold: Johann Philipp Fresenius, 1749. Öl auf Leinwand, Maße: Lebensgröße. Wiesbaden, Privatbesitz

Reproduziert in: Andreas Reinhardt d. J. (1715-1752): Johann Philipp Fresenius, Kupferstich (Kat. Halle 1999, Nr. 131).

Material/Technique

Öl auf Leinwand, auf Hartfaserplatte aufgezogen, von einem originalen Holzbrettchen hinterfangen und mit dem originalen Spannrahmen als Einheit montiert

Measurements

34,8 x 28,2 cm

Was depicted (Actor) ...
... Who:
Collected ...
... Who:
... When
... Where

Erworben 1949 von der Kunsthandlung R. Lechner und Walter Krieg, Wien

Painted ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Keywords

Collected Collected
1949
Painted Painted
1749
1748 1951

Object from: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum

Das 1859 gegründete Freie Deutsche Hochstift zählt zu den ältesten literatur- und kunstwissenschaftlichen Forschungsinstituten Deutschlands und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.