museum-digitalhessen

Close

Search museums

Close

Search collections

Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum Gemäldesammlung [IV-01710]

Catharina Elisabeth Goethe (1731-1808)

Catharina Elisabeth Goethe (1731-1808) (Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum / Ursula Edelmann (CC BY-NC-SA)

Description

Das Bildnis von Catharina Elisabeth Goethe ist als Schulterstück vor neutralem, partiell aufgehelltem Hintergrund gegeben und ganz auf das veristisch geschilderte Antlitz konzentriert. Eine weiße, reich mit Spitzen und Rüschen garnierte Haube und ein schwarzes, seidig glänzendes und mit einem Spitzenrand besetztes Schultertuch bilden die zeittypische Kleidung (Quelle: Maisak/Kölsch: Gemäldekatalog (2011), S. 175)

Das Gemälde im FDH diente einst als Vorlage für das Pastell von Hermann Junker, 1885, 50,0 x 42,0 cm (FDH, A IV-00363, 1943 im Kriegsmuseum. Kriegsverlust 1944; Literatur: Jb. FDH 1885/86, S. 128-133; Kat. Frankfurt 1895 (= Ausstellung von Autographen, Bildern, Schattenrissen, Druckwerken und Erinnerungs-Gegenständen zur Veranschaulichung von Goethes Beziehungen zu seiner Vaterstadt), FDH 1895)

Steht in Bezug zu: Idealporträt Catharina Elisabeth Goethes, Gemälde, 1884 (Verbleib unbekannt, Fotografie FDH, III-15757)

Nachzeichnungen und Druckgraphik (Auswahl): Valentin Schertle (1809-1885), zwei Bleistiftzeichnungen, 1881 (FDH, III-01175 und III-10086). Unbekannter Künstler, Radierung (FDH, III-14508). Friedrich Carl Vogel (1806-1865), Lithografie (FDH, III-13798-002). Unbekannter Fotograf, Bromöldrück (FDH, III-15717)

Inscription

In der Bildakte die ehemalige Karton-Rückwand, bezeichnet in Feder: "Einzigstes Originalbild / der Frau Rath / seit dem 18. Octbr 1878 durch Erbschaft / im Besitz der Ururenkelin / Frau Bertha Maria Heuser / geb. Nicolovius / Köln / Heumarkt 8. / Die einzige Copie fertigte v. 6-9 Novbr 85 Herm. Junker / für das Goethe-Haus in / Frankfurt a/M."; von selber Hand in Feder: "Köln Nov. 85 / Einziges Original Bild der Frau Rath / derzeit / im Besitz / der Ururenkelin Bertha Maria Heuser / geb. Nicolovius / Eine von Herrn Junker gefertigte / Copie / befindet sich im / Goethehause / in / Frankfurt a/M."

Similar objects

Kopie ist: Hermann Junker: Catharina Elisabeth Goethe, 1885. Pastell auf Karton, Klassik Stiftung Weimar

Kopie ist: Unbekannter Künstler: Catharina Elisabeth Goethe, Pastell auf Karton (Winterberg Heidelberg, Auktion 6. November 2010, Lot 314)

Material/Technique

Pastell

Measurements

51,0 x 42,2 cm (lichter Rahmenausschnitt)

Detailed description

Provenienz:
26.11.1776 von Johann Caspar Goethe (1710-1782), Frankfurt, beim Künstler in Auftrag gegeben, Preis 16 Gulden und 48 Kreuzer
1776-1777 Tochter Cornelia Goethe (1750-1777), Emmendingen, Geschenk ihrer Eltern, verheiratet mit Johann Georg Schlosser
1777-1795 Johann Georg Schlosser, Emmendingen/Karlsruhe/Eutin
1795- 1811 Lulu Schlosser (1774-1811), Eutin, Königsberg, Berlin, Tochter von Cornelia Goethe, verheiratet mit Georg Heinrich Ludwig Nicolovius (1767-1839), Berlin
1811-1839 Georg Heinrich Ludwig Nicolovius (1767-1839), Berlin
1839-1877 Franz Nicolovius, (1797-1877) Eutin, ältester Sohn von Georg Heinrich Ludwig Nicolovius, Generalprokurator in Köln, im Erbgang von seinem Vater
18.10.1878-1908 Bertha Maria Heuser, geb. Nicolovius, (1840-1908), Köln, im Erbgang von ihrem Vater Franz Nicolovius
1908-1938 Robert Heuser-Nicolovius (1864-1938), München
05.01.1938- 06.05.1938 Tullio Heuser-Covaz, Adoptivsohn und einziger Erbe von Robert Heuser
06.05.1938 Goethe-Museum, Frankfurt, als Stiftung von Tullio Heuser-Covaz erhalten

Was depicted (Actor) ...
... Who:
Collected ...
... Who:
... When
... Where

Erworben 1938 aus dem Nachlass von Robert Heuser, München.

Painted ...
... Who:
... When
... Where
Commissioned ...
... Who:

Literature

Links / Documents

Keywords

Collected Collected
1938
Painted Painted
1776
1775 1940

Object from: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum

Das 1859 gegründete Freie Deutsche Hochstift zählt zu den ältesten literatur- und kunstwissenschaftlichen Forschungsinstituten Deutschlands und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.