museum-digitalhessen

Close

Search museums

Close

Search collections

Taunus-Rhein-Main - Regionalgeschichtliche Sammlung Dr. Stefan Naas Historische Urkunden, Druckschriften und Ansichten aus dem TAUNUS und FRANKFURT [1475]

Saalhof, Währschaftsbrief der Frankfurter Stadtkanzlei vom 29. November 1475

Saalhof, Währschaftsbrief der Frankfurter Stadtkanzlei vom 29. November 1475 ( CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: (CC BY-NC-SA)

Description

Währschaftsbrief der Frankfurter Stadtkanzlei vom 29. November 1475:
Der Frankfurter Rat beurkundet, dass Siegfried von Speyer an den Ratsherrn Wicker Frosch den Jungen und dessen Frau Gudechin für 50 Gulden Frankfurter Währung seinen Anteil am Saalhof mitsamt den Zugehörungen und Einkünften verkauft hat. Dem Verkäufer war dieser Anteil in der elterlichen Erbteilung per Los zugefallen. Er bestätigt, dass er das Kaufgeld von den Käufern empfangen hat, und erklärt seinen Verzicht auf den Saalhofanteil mitsamt Zugehörungen und Einkünften. Außerdem hat sich der Verkäufer verpflichtet, Währschaft zu leisten und rechtliche Ansprüche Dritter solange zu vertreten, wie es Frankfurter Recht und Gewohnheit entspricht.

Zeugen:
Die Schöffen Arnold von Holzhausen [Älterer Bürgermeister] und Johann von Glauburg sowie [der Ratsherr und Jüngere Bürgermeister] Merkel von Breidenbach

Beglaubigung:
Großes Stadtsiegel (verloren)

Sprache:
Deutsch

Beschreibstoff:
Pergament

Datumszeile:
Datu(m) Anno d(omi)ni Millesimo Quadringentesimo Septuagesimo / Qui(n)to In vigilia Sancti Andree[?] Apostoli.

Laufzeit:
29.11.1475

Personen:
Speyer, Siegfried von; Frosch, Wicker: der Junge, Ratsherr; Frosch, Gudechin; Holzhausen, Arnold von: Schöffe; Glauburg, Johann von: Schöffe; Breidenbach, Merkel von: Ratsherr;

Sachbegriffe:
Saalhof; Währschaft

Signatur Institut für Stadtgeschichte Frankfurt am Main:
Hausurkunden 3383

Material/Technique

Pergament

Measurements

BxH 35,5 x 19 cm

Transcript

Original: Deutsch

Wir die Burgermeistere, Scheffene vnd Rat zu franckenfort Irkennen vns uffentlich mit diesem briefe, das fur vns stunde an vnnser / genwurtikeit Sifridt von Spier vnnd erkante sich uffenberlich, das er mit wole vorbedachtem beraden mude, als er das zuthu(n) macht / habe nach lute eyns versiegelten entscheit brieffs vnd gutlichen uszspruchs dar uber sagende, der an dem ende fur vns gelesen wart, / recht vnd redelich verkaufft habe vnd gabe auch fur vns uff den bescheiden luten wicker froschen dem Jungen, vnserm Ratgesellen , Gude- / chyn, syner elichen huszfrauwen, vnd Iren erben syn teile vnd recht, als er itzu(n)t habe an dem Salehofe by vns, mit syner Zugehoru(n)ge. / Dartzu den Renten vnnd gefellen dar Inne vnnd die dartzu gehorent. Solich syn teile vnd recht von synen vatter vnd mutter seligen / yme dar komen vnnd gen synen geswistern zu loisz vnd teile worden sy; vnnd sy der verkauff gescheen vmb funfftzig guldenn gutter / franckenfort(er) werunge; vnnd bekante Sifridt obgenant, das er des geltis dar vmb von den egenanten wickern vnnd Gudechyn / gutlich vnnd wole betzalt sye vnnd gewert, vnnd hait auch fur vns uff dasselbe gelt vnnd das egenante syn teile vnd recht, als er an / dem Salehoff by vns habe, mit syner zugehoru(n)ge zusampt den Renten vnnd gefellen dar Inne vnnd die dartzu gehorent, luterlich vnd / gentzlich vertziegen. Auch hait Sifridt obgenant fur sich vnnd syn erben den egenante(n) wickern, Gudechin vnnd Iren Erbenn ge- / sprochen vnnd sich yne fur vns versachewalt fur werschaff vnnd alle recht ansprache Jare vnnd tage nach der Stede franckenfort / recht vnnd gewonheit. Doch Inne dieszen vorgeschrieben artickeln mit beheltenisse vnnd vnschedlich dem Riche, dem Rade vnnd / der Stat zu franckenfort an Iren dinsten, gnaden vnnd friheiden. Hie by sint gewest Arnolt von holtzhusen , Johann von Glauburg , / Scheffene, Merckel von Breidenbach vnd andere Erbere lude. Des zu Orkunde han wir der egenante(n) vnnser(er) Stede groisz Ingesigel / durch Irer beider syten bede willen an diesen brieff thun hencken. Datu(m) Anno d(omi)ni Millesimo Quadringentesimo Septuagesimo / Qui(n)to In vigilia Sancti Andree[?] Apostoli.
Issued ...
... Who:
... When
... Where

Relation to places

Keywords

Issued
Frankfurt
8.679721832275450.113609313965db_images_gestaltung/generalsvg/Event-14.svg0.0614
[Relationship to location]
Saalhof
8.682499885559150.109199523926db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Taunus-Rhein-Main - Regionalgeschichtliche Sammlung Dr. Stefan Naas

Um die Geschichte des Rhein-Main-Gebietes, insbesondere die der Stadt Steinbach am Taunus und ihrer Nachbarkommunen zu dokumentieren und zu erhalten, ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.