museum-digitalhessen

Close
Close
Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum Kunstsammlung [XI-U1-1812-008]

Die tote Ottilie, der Architekt und Nanny

Die tote Ottilie, der Architekt und Nanny (Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum / Freies Deutsches Hochstift (CC BY-NC-SA)

Description

"Der Sarg Ottiliens. Nanny verlangt hartnäckig das Amt der Wächterin. Sie bleibt nicht lange allein. Mit sinkender Nacht tritt der Architekt in die Kapelle. Nanny sitzt an der [linken] Seite des Sargs. Schweigend deutet sie auf die verblichene Herrin. Der Architekt steht auf der anderen Seite [...] starr in sich gekehrt, mit nieder gesenkten Augen, gefalteten mitleidig gerungegen Händen, Haupt und Blicke nach der Entseelten hingeneigt."

Erschienen in: Urania. Taschenbuch für Damen auf das Jahr 1812

Illustration zu: Die Wahlverwandtschaften, 2. Teil, 18. Kapitel

Inscription

Bez. unterhalb der Abb. li.:"Daehling", re.: "Meyer f."

Material/Technique

Kupferstich

Measurements

96 x 66 mm (Darstellung); 125 x 85 mm (Blatt)

Published ...
... Who: Zur Personenseite: Friedrich Arnold Brockhaus (1772-1823)
... When
Template creation ...
... Who: Zur Personenseite: Heinrich Anton Dähling (1733-1850)
... When
... Where More about the place
Printing plate produced ...
... Who: Zur Personenseite: Friedrich Wilhelm Meyer (1770-)
... When
Was depicted (Actor) ...
... Who: Zur Personenseite: Ottilie (Figur in Goethes Wahlverwandtschaften)

Part of

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Published Published
1811
Published Published
1811
Template creation Template creation
1811
Printing plate produced Printing plate produced
1811
1810 1813
Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum

Object from: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum

Das 1859 gegründete Freie Deutsche Hochstift zählt zu den ältesten literatur- und kunstwissenschaftlichen Forschungsinstituten Deutschlands und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page