museum-digitalhessen

Close
Close
Museum für Sepulkralkultur Sterben, Tod, Bestattung, Trauer [M 1988/127DL]

Gemälde 'KZ-Häftling 31933' (David Ludwig Bloch)

Gemälde 'KZ-Häftling 31933' (David Ludwig Bloch) (Museum für Sepulkralkultur CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Sepulkralkultur / Frank Hellwig (CC BY-NC-SA)

Description

Gemälde, das einen KZ-Häftling in Sträflingshemd, auf dem die Nr. 31933 sowie ein Judenstern prangen, zeigt. Der Körper ist ausgezehrt. Hinter ihm steht der personifizierte Tod in Form eines Skeletts, dessen Gesichtsausdruck höhnisch wirkt. Er ist mit einem geöffneten Mantel bekleidet, sodass seine Rippenknochen deutlich erkennbar werden. Seine skelettierten Hände haben nach den Schultern des Häftlings gegriffen. Im Hintergrund scheint durch einen Lichtkegel die Silhouette einer großen Menschenmasse auf. Es sind all jene, die zusammen mit Häftling 31933 ein und dasselbe Schicksal teilen. Das Gemälde ist autobiografisch und der Häftling der Künstler selbst: David Ludwig Bloch wurde aufgrund seiner jüdischen Herkunft ins Konzentrationslager Dachau gebracht, konnte jedoch nach wenigen Wochen fliehen. Signatur unten rechts: "DAVID LUDWIG BLOCH".

Material/Technique

Hartfaser, Öl, Holz; handgemalt

Measurements

61 x 34 cm (HxB)

Created ...

Ca.

... Who: Zur Personenseite: David Ludwig Bloch (1910-2002)
... When
... Where More about the place

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum für Sepulkralkultur

Object from: Museum für Sepulkralkultur

Das Museum für Sepulkralkultur ist eine Einrichtung, die sich – analog zum lateinischen Begriff „sepulcrum“ (Grab, Grabstätte) – den sog....

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.