museum-digitalhessen

Close

Search museums

Close

Search collections

Frankfurter Goethe-Haus / Freies Deutsches Hochstift Kunstsammlung [XI-M3-1826-002]

"Jery und Baetely" Thomas buhlt um Bätely

 - Jery und BaetelyThomas buhlt um Bätely (Frankfurter Goethe-Haus / Freies Deutsches Hochstift CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Frankfurter Goethe-Haus / Freies Deutsches Hochstift (CC BY-NC-SA)

Description

Vor dem Haus der Bätely. Der links im Bild befindliche Thomas ist gekommen, um um Bätely zu werben. Volller Elan, stürmend und drängend, spielt er auf seiner Geige. Die Angebetete fürchtet jedoch den rasenden Thomas, infolgedessen sie sich in die Arme ihres Vaters geflüchtet hat, der hinter seiner Tochter auf den Stufen zur Hütte steht. Auch dem Getier scheint das Gefiedel nicht ganz geheuer. Der Hund springt an seiner Kette auf, das Huhn flattert nervös umher, die sich auf dem Gesims über der Tür befindende Katze macht einen Buckel.
Bezeichnet: Gestochen unter der Darstellung links "J.H. Ramberg del."; unter der Darstellung rechts "C.A. Schwerdgeburth sc". Darunter "Jery u. Baetely. / Thomas. Nur recht frech gethan, musicirt und so sachte retirirt." Unten rechts in Bleistift "FDH".
Erschienen in: Minerva Taschenbuchausgabe für das Jahr 1826; Jg. 18.

Material / Technique

Kupferstich

Measurements ...

Darstellung: 11,7 x 7,9 cm - Blatt: 14,9 x 9,3 cm

Printing plate produced ...
... who:
... when
... where

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/05/14]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.